Schulmeisterschaft 2013

26 Teilnehmer bei der Schulmeisterschaft 2013

im Schach  !!!

Die 12. Schulmeisterschaft im Schach fand am 26.01.2013 traditionell zum „Tag der offenen Tür“ des Friedrich-Gymnasiums statt. Diese jährliche Meisterschaft wird immer von der Arbeitsgemeinschaft „Schach“ des Gymnasiums organisiert und durchgeführt.

Ein besonderes Dankeschön erhalten die Kampfrichter Andreas Tischbier und Jan Lengefeld, die diesen Wettkampf wieder mit viel Geschick und Übersicht leiteten.

In vier Altersklassen nahmen insgesamt 26 Schachspieler den Kampf um den Titel des Schulmeisters 2013 auf.

Da die Teilnehmerzahlen in den einzelnen Jahrgangsstufen unterschiedlich waren wurde festgelegt, dass in den Klassenstufen 9/10 und 11/12 jeder gegen jeden spielt und in den Klassenstufen 5/6 und 7/8 fünf Runden nach Schweizer-System gespielt wird. Außerdem galten die Regeln für Schnellschach, d.h. pro Partie gab es jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler.

 

 

 

 

Eltern und Gäste, die unsere Schule besichtigten, konnten in den zwei Spielräumen die angespannte Wettkampfatmosphäre förmlich spüren. Bei allen Turnierteilnehmern war sportlicher Ehrgeiz und gesunder Siegeswillen erkennbar. Trotzdem stand die Freude am Schachspiel im Mittelpunkt des Geschehens. Es gab viele interessante Partien zu sehen. Für einige Spieler war nicht das Können des Gegners das Problem, sondern eher die Angst vor der ablaufenden Schachuhr. Dies führte dann zu einer hektischen Spielweise und damit zu unnötigen Fehlern. Dadurch setzten sich in solchen Partien die Spieler durch, die ruhig und konzentriert spielten.

So ergab es sich erstmals, dass bei allen vier Turnieren zum Schluss die Platzierungen gleich anhand der erreichten Punkte feststanden.

Am Ende des Wettkampftages konnte eingeschätzt werden, dass unsere Schulmeisterschaft wiederum für alle Teilnehmer eine sinnvolle Freizeitgestaltung war.

Es ist doch schön, dass sich Kinder und Jugendliche mit dem Schachspiel beschäftigen und wir dafür den „Tag der offenen Tür“ zur Werbung nutzen konnten.

zurück

weitere Bilder