Schulmeisterschaft 2010

36 Teilnehmer bei den Wettkämpfen im Schach

Endlich geht es los! 1.Runde Klassenstufe 5/6

Traditionell am „Tag der offenen Tür“ fanden die 9-ten Schulmeisterschaften im Schach des Friedrich-Gymnasiums 2010 am 20. Februar statt.

Wie immer war der Ausrichter die Arbeitsgemeinschaft „Schach“ des Gymnasiums.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Schachfreund Andreas Tischbier und dem ehemaligen Abiturienten des Gymnasiums Jan Lengefeld für ihre tatkräftige Unterstützung als Kampfrichter.

In vier Altersklassen nahmen insgesamt 36 Schachspieler den Kampf um den Titel des Schulmeisters auf.

Da die Teilnehmerzahlen in den einzelnen Jahrgangsstufen unterschiedlich waren, wurde festgelegt, dass in den Klassenstufen 7/8 und 9/10 jeder gegen jeden spielt und in den Klassenstufen 5/6 und 11/12/13 nach Schweizer-System gespielt wird. Außerdem galten die Regeln für Schnellschach, d.h. für alle Partien gab es jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler.

Besonders lobenswert waren die Disziplin und die Spielkultur aller Turnierteilnehmer. Sehr viele Spiele gingen fast über die gesamte Spielzeit. Dabei konnten sehr gute und strategisch ausgereifte Partien die Zuschauer begeistern. Von den 36 Wettkämpfer konnte nur Gregor Rupprecht alle seine Spiele gewinnen. So verwunderte es auch nicht, dass in allen Klassenstufen einige Endplatzierungen erst mit Hilfswertungen oder sogar erst durch Stichkämpfe in Form eines Blitzturniers oder eines Wiederholungsspiels ermittelt werden konnten.

Toll war es wiederum, dass sechs weibliche Teilnehmerinnen, verteilt auf zwei Klassenstufen, ihren zahlenmäßig überlegenen männlichen Teilnehmern auf den Schachbrettern heiß umkämpfte Partien lieferten und nur knapp einen Pokalgewinn verfehlten.

Am Ende des Wettkampftages stand fest, dass das Schachturnier allen Teilnehmern viel Spaß und Freude gemacht hat, obwohl nicht jeder gewinnen konnte. Hier lagen Glück und Pech oft dicht nebeneinander.

Bei der Siegerehrung nahmen die drei Erstplazierten jeder Klassenstufe glücklich und voller Stolz aus den Händen des Schulleiters Herrn Kohl eine Urkunde und je nach Platzierung einen Gold-, Silber- oder Bronzeständerpokal in Empfang.

Zum Abschluss gab es dann immer ein Lächeln für die Siegerfotos.

1.Runde Klassenstufe 9/10 und 11-13

1.Runde Klassenstufe 7/8

Einige nutzen die volle Spielzeit aus.

Es wird weiterhin sehr konzentriert gespielt! 4.Runde.

4.Runde

 

 

zurück