Kreiseinzelmeisterschaften 2013

68 Teilnehmer bei der Schach-Kreiseinzelmeisterschaft 2013 der Schachjugend des Kreises Teltow-Fläming

 

 

 

 

Am 02.11.2013 fand die Kreiseinzelmeisterschaft der Schachjugend des Landkreises Teltow-Fläming statt.

Traditionell wurde die „AG-Schach“ des Friedrich-Gymnasiums Luckenwalde vom Kreisschachverband Teltow-Fläming e.V. mit der Ausrichtung dieser Meisterschaft beauftragt. Als Turnierleiter wurde der Schachfreund Rene Schilling berufen. Die benötigten Urkunden und Medaillen wurden durch den Vorsitzenden des Kreisschachverbandes Schachfreund Fred Metzdorf organisiert.

 

Von den 68 Startern, waren 27 Teilnehmer von unserer AG Friedrich-Gymnasium Luckenwalde.

Dies ist um so bemerkenswerter, da der Spieltermin durch das verlängerte Wochenende ungünstig lag.

 

 

 

Elf Kreismeistertitel, getrennt nach Altersklassen und weiblich bzw. männlich, wurden bei den diesjährigen Einzelmeisterschaften vergeben. In den Altersklassen weiblich u8, u16 und u 20 gab es leider keine Teilnehmerinnen.

Das größte Starterfeld gab es in der Altersklasse u12 männlich mit 22 Kindern.

Diese Meisterehren waren wieder sehr hart umkämpft, denn diese Meisterschaft wies ein hohes Spielniveau auf. Der Sieger in den männlichen Alterklassen u10, u12 und u16 konnte erst durch einen „Stichkampf“ ermittelt werden.

In den männlichen Altersklassen u10, u12 und u14 wurden fünf Runden Schweizersystem gespielt.

Alle anderen Altersklassen wurden so zusammengefasst, dass jeder Spieler im Rundensystem jeder gegen jeden vier bis fünf Partien spielen musste.

Jeder der anwesenden Eltern, Betreuer und Schiedsrichter konnte viele hochdramatische und spannende Schachkämpfe beobachten. Wie immer lagen Freud und Leid oft dicht beieinander, wenn ein fast sicher gewonnenes Spiel am Ende durch eine kleine Unaufmerksamkeit oder durch Zeitüberstreichung doch noch verloren ging. Falls dies passierte gab es nur eins, den Kopf hoch und sich für die nächste Partie wieder neu motivieren oder für spätere Turniere Erfahrungen sammeln.

Von uns aus noch mal den besten Dank an alle Teilnehmer, Verantwortlichen und Helfern für die rundherum gelungene Veranstaltung in einer solch sportlich fairen und freundlichen Atmosphäre.

 

zurück