Assessmentcenter - Simulation 2012

Die Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming luden zum fünften Mal zur Assessmentcentersimulation in unser Gymnasium ein. Auf diese Weise bot sich für die Schüler der 11. Klassen die Möglichkeit, auszuprobieren, wie es wäre, wenn sie sich bei einem Unternehmen bewerben und dann an einem Einstellungstestverfahren teilnehmen müssten.

Zunächst begann die Veranstaltung in der Aula mit der Begrüßung und einigen organisatorischen Anmerkungen. Danach stellten sich die 18 Juroren vor, so dass die Schüler wussten, aus welchen Wirtschaftsbereichen die Tester stammten.

Bereits im Vorfeld waren die Schüler in acht Gruppen aufgeteilt worden. Beginnen mussten sie nach einer kurzen Vorbereitung mit der persönlichen Vorstellung. Sie hatten zwei Minuten Zeit zur Verfügung und konnten selbst entscheiden, was für sie wichtig war. So fielen die Viten sehr unterschiedlich aus und benötigten mitunter auch Nachfragen der Jury.

In der Aula mussten sich nun die Hälfte der Teilnehmer auf eine Postkorbübung vorbereiten. Dabei galt es unter anderem  verschiedene Aufträge und Nachrichten zu sichten, für die künftige Bearbeitung zu ordnen und eine Terminplanung vorzunehmen. Das Ergebnis musste jeder Schüler anschließend der eigenen Jury vorstellen und begründen.

Die andere Hälfte der Schüler absolvierte einen Einstellungstest. Hier musste schnell und konzentriert gearbeitet werden.

Anschließende wurden die Stationen gewechselt.

Während zwei Lehrerinnen die Tests kontrollierten, mussten die Schüler vor den Augen der jeweiligen Jury eine Gruppenaufgabe lösen.

In abschließenden Gesprächen betonte die Mehrzahl der Schüler, dass sie diese Veranstaltung als gelungen empfanden und sie sich vorstellen können, dass ihnen diese Übung für spätere Eignungstests helfen könne. Besonders interessant fanden sie die Gespräche mit Führungskräften aus der Wirtschaft und die persönlichen Einschätzungen ihrer Leistungen.

zurück