DELF - Diplom

 

Diplôme d’études en langue française

Englisch gilt zunehmend nicht mehr als Zusatzqualifikation, sondern als Selbstverständlichkeit. Französisch ist das „Extra“, um sich von Mitbewerbern abzusetzen. Französisch ist eine Brückensprache zu den anderen romanischen Sprachen: Latein, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch. Französisch ist Arbeitssprache in der Europäischen Union.

Das DELF (Diplôme d’études en langue française) ist ein international anerkanntes Sprachdiplom, das jeder Schüler zusätzlich erwerben kann. Die Prüfung wird am Institut Français in Berlin abgenommen. Mit dem DELF- Abschluss rückt der französischsprachige Arbeitsmarkt näher. Ebenso die Möglichkeit, in einem französischsprachigen Land zu studieren.

Durch fortschreitende Angleichung der Bildungsabschlüsse werden Ausbildung und Studium im europäischen Ausland immer einfacher. Die  Zertifikatsstufen des DELF können vollkommen unabhängig voneinander abgelegt werden. Einmal bestanden, ist das Sprachzertifikat DELF unbegrenzt gültig und attestiert die Beherrschung der vier Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck.

Mit DELF in der Tasche kann der Schüler den Fortschritt seiner Sprachkenntnisse nachweisen; der Wissensstand wird vergleichbar. Außerdem lernt er frühzeitig eine echte Prüfungssituation kennen.

 

Informationen zum DELF scolaire im Schuljahr 2017/2018

Prüfungstermin in Berlin: 09. Juni 2018

Tarife: Niveau   A1: 36€ 

 

Termine der Arbeitsgemeinschaft zur Vorbereitung auf die Prüfung 2017/18 (ab Klassenstufe 8):

14-tägig am Donnerstag bzw. Freitag von 13,00 -14,30 Uhr

Anfragen bei: Frau Kasimir

 

Anforderungen

DELF A1

Dieses Niveau bescheinigt die ersten Grundkenntnisse. Es handelt sich um das elementarste Niveau der Sprachanwendung, das Anfängerniveau. Auf dieser Stufe ist der Lernende zu einfachen Interaktionen in der Lage, von sich und seiner unmittelbaren Umgebung zu sprechen.
 

DELF A2

Das DELF A2 bewegt sich in der gleichen Perspektive und bescheinigt ebenfalls die sprachliche Kompetenz eines elementaren Anwenders, der als sozial Handelnder betrachtet wird. Auf dieser Stufe ist der Kandidat fähig, einfache Aufgaben des täglichen Lebens zu erfüllen. Er kann Höflichkeitsformeln und die gebräuchlichsten Ausdrücke verwenden.

DELF B1

Auf diesem Niveau wird der Anwender selbständig. Er ist jetzt in der Lage, eine Interaktion fortzusetzen: Er kann eine Diskussion verstehen und fortführen, seine eigene Meinung verständlich machen. Er kann sich in unvorhergesehenen Situationen des täglichen Lebens zurechtzufinden.
 

DELF B2

Der Anwender der Stufe B2 hat einen Grad an Selbständigkeit erreicht, der es ihm ermöglicht, seine Meinung zu vertreten, seinen Standpunkt zu erläutern und zu verhandeln. Auf diesem Niveau hat der Kandidat einen gewandten Umgang mit der Sprache erworben und kann seine Fehler selbst korrigieren.

 

zurück